Der Mittestrich – DIN 5008 zwischen Schreibmaschine und PC

Der Normenausschuss, der die DIN 5008 »Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung« verantwortet, hat für die aktuelle Ausgabe vom April 2011 den tollkühnen Entschluss gefasst, »die Abwärtskompatibilität zur Schreibmaschine bereits zu dieser Neuausgabe aufzugeben« (Vorwort, S. 5). 1996 und auch 2001 und 2005 hatte man noch daran festgehalten.

Diese Veränderung betrifft u. a. die Maßangaben, die auf glatte Millimeter gerundet wurden, statt sie aus den Gradangaben für die Schreibmaschine umzurechnen. Nun beträgt zum Beispiel der linke Rand im DIN-Brief nicht mehr 24,1 mm, sondern 25 mm. Was für ein Schritt für deutsche Amtsstuben!!

An einer anderen Stelle ist man allerdings in der Mitte stehen geblieben: Die DIN 5008 (für die Textgestaltung in Büro und Verwaltung) weicht weiterhin von den Vorschriften für den Schriftsatz (für Buchdruck bzw. Auflagendruck) ab. Die Abweichungen waren einst durch Beschränkungen der Schreibmaschinentastatur bedingt: Dort steht zum Beispiel nur ein »Mittestrich« zur Verfügung, wo im Schriftsatz zwischen Divis (Bindestrich), Halbgeviertstrich und Minuszeichen unterschieden wird.

»Mittestrich« – Bindestrich, Halbgeviertstrich

Bereits 1996 ist der Halbgeviertstrich (für Gedankenstrich, Zeichen für »gegen«, »bis« und Streckenstrich) neben dem »Mittestrich« in der DIN angeführt. Seit 2001 ist er in diesen Funktionen die Hauptform, der einfache Mittestrich aus Schreibmaschinenzeiten aber noch zulässig. Zum Gedankenstrich heißt es seitdem:

Als Gedankenstrich ist der Halbgeviertstrich mit vorausgehendem und folgendem Leerzeichen zu verwenden. Satzzeichen (z. B. Komma, Doppelpunkt) folgen dem zweiten Gedankenstrich ohne Leerzeichen. Statt des Halbgeviertstriches darf auch der Mittestrich verwendet werden. (Abschnitt 6.2)

Da der Mittestrich zulässig bleibt, fordert die DIN 5008 auch in allen anderen Fällen Leerzeichen (Wortabstände) davor und danach. Im Schriftsatz wird differenziert:

  • Zeichen für »gegen« mit Zwischenraum: F. C. Hansa – VfL Bochum;
  • Zeichen für »bis« ohne Zwischenraum (kompress): die Karten kosten 10–39 Euro; Studium: 09/2001–07/2008;
  • Zeichen in Streckenangaben (Streckenstrich) ohne Zwischenraum (kompress): die Strecke Berlin–Hamburg.

Empfehlung für die Praxis

Mit den technischen Möglichkeiten nähern sich auch die Normen für die Textverarbeitung und für den Schriftsatz mehr und mehr an. Wo man also nicht strikt an betriebliche Regeln oder Prüfungsordnungen (für Büroberufe) gebunden ist, kann man heute schon entscheiden, in diesen Fällen durchgehend den Empfehlungen für den Schriftsatz zu folgen, zum Beispiel in wissenschaftlichen Arbeiten, Bewerbungen, Lebenslauf oder dem Briefwechsel mit Ämtern und Behörden. Wenn Sie als AutorIn, JournalistIn, WissenschaftlerIn oder WerbetexterIn Texte verfassen, die später professionell gesetzt und gedruckt werden sollen, erleichtern Sie so die nachfolgende Bearbeitung Ihres Textes durch Lektorat und Satzvorbereitung.

Tastenkombinationen:

  • Mac: alt + Bindestrich
  • WIN: alt + 0150

Nachtrag: Der Artikel »Bindestrich oder Gedankenstrich?« stellt die Regeln für den Schriftsatz und die Rechtschreibung zusammen und merkt an, wo die DIN 5008 abweicht.

Quellen:

  • Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung
    – Sonderdruck von DIN 5008:2001. Beuth Verlag 2001.
    – Sonderdruck von DIN 5008:2005. Beuth Verlag 2005.
    – Sonderdruck von DIN 5008:2011. Beuth Verlag 2011.
  • Witzer, B. (Hrsg.): Duden Satz und Korrektur. Texte bearbeiten, verarbeiten und gestalten. Dudenverlag 2003.

Das sagen Typografen:

Über Marion Kümmel

Marion Kümmel ist freie Lektorin und Federwerkerin. Seit 2001 übernimmt sie Textdienstleistungen für Publikumsverlage, Agenturen, Firmen und Autoren. Sie redigiert Sachbücher und Fachtexte, wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie Texte aus Unternehmenskommunikation und Werbung. Ihre Texterfahrungen vermittelt sie in Vorträgen und Schulungen.

Sie brauchen Unterstützung für ein Textprojekt? Erfahren Sie hier mehr. »

Trackbacks | Pingbacks

  1. […] Der Mittestrich – DIN 5008 zwischen Schreibmaschine und PC […]

  2. […] Der Mittestrich – DIN 5008 zwischen Schreibmaschine und PC […]

  3. […] Der Mittestrich – DIN 5008 zwischen Schreibmaschine und PC […]

Was sagen Sie dazu?

*