Themenseite: DIN 5008

Auf dieser Seite finden Sie Links, die über die »Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung« in ihrer aktuellen Version vom April 2011 informieren oder Tutorials zur Verfügung stellen. #

Die DIN 5008 ist eine Norm für die formale Textgestaltung in Büro und Verwaltung. Sie ist der Nachfolger der »Regeln für Maschinenschreiben« (unter diesem Titel erschien sie bis 1987) und wird jeweils vom Normenausschuss Informations­technik und Anwendungen (NIA) am Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) erarbeitet. Die »Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung« sprechen Empfehlungen für die Gestaltung von Schriftstücken in Deutschland aus.

Wichtig: Die DIN 5008 ist nur für die Textverarbeitung in Büro und Verwaltung gedacht. Sie ist nicht geeignet für Texte, die im Buch- oder Auflagendruck vervielfältigt werden. Dort werden die differenzierteren Regeln für Detailtypografie und Schriftsatz angewendet.

din5008_2011-300x150

Aktuell (im Januar 2018) gilt die DIN 5008 in ihrer Fassung vom April 2011. Alle verlinkten Artikel beziehen sich auf diese Ausgabe.

  • Neuausgabe der DIN 5008 in Arbeit (Ankündigung der Ausgabe von 2011)
  • DIN 5008 im Original: Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung: Sonderdruck von DIN 5008:2011. Berlin: Beuth Verlag 2011. ISBN 9783410213673

Eine neue Ausgabe der DIN 5008 wird für 2019 erwartet.

Briefblätter nach DIN 5008

Einzelfragen zur DIN 5008

DIN 5008 im Beruf

Für berufliche AnwenderInnen biete ich Inhouse-Schulungen (Tagesseminare) zur aktuellen DIN 5008 an:

Sie sind an einem Vortrag oder einer Schulung in Ihrem Unternehmen interessiert? Ich freue mich auf Ihre Anfrage (Kontakt).