Woxikon: Synonyme und Antonyme finden

Wer schreibt, lektoriert oder sonst mit Texten arbeitet, weiß ein gutes Wörterbuch für Synonyme (bedeutungsähnliche Wörter) zu schätzen, um variabel und treffend zu formulieren. Heute fand ich hier den Hinweis auf das Woxikon, ein Mitmachprojekt aus Tangermünde in der Altmark. Laut eigener Aussage umfasst das Online-Wörterbuch zurzeit bereits über 200.000 Synonyme und Antonyme (Gegenwörter).

Nach einem ersten Test hat das Woxikon ein Plätzchen auf meiner Lesezeichenleiste bekommen. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Wie stets bei Inhalten, die von Nutzern bereitgestellt werden, verlässt man sich für die Rechtschreibung im Zweifel besser auf andere Quellen. Damit lässt sich ja leben. Für Firefox gibt es sogar eine Erweiterung OpenSearchFox für das Suchfeld (habe ich noch nicht getestet).

Eigentlich bin ich seit Jahren eine berufliche Dauernutzerin der digitalen Office-Bibliothek. Hier kann ich komfortabel viele (alle verfügbaren) Wörterbücher der Duden-Reihe gleichzeitig unter derselben Oberfläche nutzen. Ich schätze neben den zuverlässigen Wörterbüchern auch die Volltextsuche und viele andere Funktionen.

Seit fast einem Jahr gilt das leider nur noch eingeschränkt. Seitdem lässt sich in meiner Installation kein Synonymwörterbuch mehr hinzufügen. Zudem brachte das Update vom August 2007 neben anderen Ärgernissen eine Einschränkung der Funktionalität unter Mac OS X: Markierungen und eigene Wörterbücher sind (vorerst?) nicht mehr möglich. Aber das ist eine andere Geschichte …

Marion Kümmel
Marion Kümmel ist freie Lektorin und Federwerkerin. Seit 2001 übernimmt sie Textdienstleistungen für Publikumsverlage, Agenturen, Unternehmen und Autoren. Sie redigiert Sachbücher und Fachtexte, wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie Texte aus Unternehmenskommunikation und Werbung. Sie brauchen Unterstützung für ein Textprojekt? » Erfahren Sie mehr über das Angebot.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.